Kategorien
Käfer, Wanzen & Schaben | Insekten

Oxythyrea funesta

Trauer-Rosenkäfer

Trauer-Rosenkäfer in der Blüte einer Brombeere.

Zoologischer Name

Oxythyrea funesta

Familie

Blatthornkäfer (Scarabaeidae)

Trauer-Rosenkäfer in der Blüte einer Hundsrose (Rosa canina).

Herkunft/Verbreitung

Asien (Südkaukasus), Europa, Nordafrika

Lebensräume

Waldränder, Wiesen, Heiden, Gärten, Parks, die hier gezeigten Exemplare habe ich auf dem Mannheimer Friedhof entdeckt.

Größe

8 bis 12 Millimeter

Lebenserwartung

Ein Jahr, die Larven schlüpfen kurz nach der Eiablage und verpuppen sich schnell, sodass die Käfer bereits im Herbst erscheinen können. Zumeist sieht man sie aber von Mai bis Juli.

Nahrung

Die Käfer fressen Pollen, bevorzugt von Pflanzen aus Rosengewächse-Familie. Die Engerlinge leben in der Erde und ernähren sich von Wurzeln.

Schutzstatus

Der Trauer-Rosenkäfer zählt zu den stark gefährdeten und in einigen Regionen zu den vom Aussterben bedrohten Arten.